Ballonleuchte 2006
Im Auftrag eines Unternehmens, das überwiegend Leuchten im High-Class-Segment vertreibt, soll eine Leuchte basierend auf einem bereits angemeldeten Patent konzipiert werden. Das Patent beschreibt die Kombiniation von Leuchtmittel und Luftballon. Neben dem Produkt soll außerdem eine Produktmarke entwickelt werden, die für die neue Linie im Niedrig-Preis-Segment stehen soll.

Für das neue Serienprodukt soll eine Mindestauflage von 500.000 Stück angesetzt werden. Dies verlangt bereits im Design die Berücksichtigung logistischer Abläufe wie z.B. Montage, Vorkonfektionierung im Ausland, Stapelbar...

Neben dem Produkt soll auch eine Produktmarke gestaltet und eine Verpackung entwickelt werden.